Klima verträglich mobil 60+

Gute Gründe für Bus und Bahn

zwei ältere Damen im Bus
Foto: © iStockphoto.com/Izabela Habur (izusek)

In öffentlichen Verkehrsmitteln, also mit Bus und Bahn, reisen Sie bequem, sicher und umweltfreundlich.

Bequem: Steigen Sie ein, nehmen Sie Platz und lassen Sie sich chauffieren. Schmökern Sie während der Fahrt in Ihrem Lieblingsbuch, halten Sie auf längeren Strecken ein Nickerchen oder genießen Sie einfach die Landschaft vor dem Fenster als großes Panoramakino.

Sicher: Öffentliche Verkehrsmittel sind sehr sicher. So ist die Wahrscheinlichkeit im Auto tödlich zu verunglücken 40-mal höher als im Zug. Das Risiko, sich bei einer Autofahrt zu verletzen, ist  sogar um das 95-fache größer.

Umweltfreundlich: Pro Person und Kilometer stößt ein Linienbus nur halb so viel klimaschädliches CO2 aus wie ein Auto. Die Eisenbahn verursacht pro Person und Kilometer im Nahverkehr ein Drittel weniger CO2 als ein Pkw, im Fernverkehr sind es wegen der höheren Auslastung sogar zwei Drittel weniger. Auch der Ausstoß von Schadstoffen wie Rußpartikeln, Stickoxiden und Kohlenwasserstoffen ist zumeist geringer. Ein Fernlinienbus schont nicht nur das Klima, sondern auch den Geldbeutel.

 

In ländlichen Regionen können alternative Formen des öffentlichen Verkehrs, die sogenannten Bedarfsverkehre, dafür sorgen, dass auch diejenigen mobil bleiben, denen kein Auto zur Verfügung steht.

   

Gemeinsam für den Klimaschutz!

... mit der Politik

Bernd Sluka (Vorsitzender des VCD-Landesverbandes Bayern), Doris Wagner (MdB, Demografiepolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion) und Markus Ganserer (MdL, Mobilitätspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Bayerischen Landtag)

... in Nürnberg

... in Berlin

Mitglieder des VCD-Arbeitskreises "Mobil bleiben" halten das Plakat mit dem Obama-Zitat in die Kamera.

... bei Aktionen

VCD-Aktive bei der Fahrradaktion der Datev