Klima verträglich mobil 60+

Gute Tipps für klimaverträgliches Autofahren

älteres Paar im Auto
Foto: © iStockphoto.com/laflor

Noch nie waren ältere Menschen so viel unterwegs wie heute. Und immer häufiger sind sie dabei mit dem Auto unterwegs. Vor allem in ländlichen Gebieten ohne gute Bus- und Bahnverbindungen ist der Pkw oft die erste Wahl.

Aber Autofahren hat auch Nachteile: Der Lärm und die Schadstoffe, die ein Auto verursacht, sind schlecht für die Umwelt und die Gesundheit. Autos stoßen zudem viel klimaschädliches CO2 aus. Und Pkw sind teuer: Die Kosten für Sprit, Versicherung, Steuern, Hauptuntersuchungen, Reparaturen und den Wertverlust summieren sich selbst für kleinere Autos pro Monat schnell auf 500 Euro und mehr.

Doch Sie können etwas tun: Lassen Sie Ihr Auto öfter stehen und gehen Sie zu Fuß oder nutzen Sie Fahrrad, Bus oder Bahn. Fahren Sie spritsparend. Achten Sie beim Autokauf darauf, ein sparsames Fahrzeug zu wählen. Oder teilen Sie sich ein Auto mit anderen. All das trägt dazu bei, Klima und Umwelt zu entlasten und gleichzeitig Geld zu sparen.
  

Gemeinsam für den Klimaschutz!

... mit der Politik

Bernd Sluka (Vorsitzender des VCD-Landesverbandes Bayern), Doris Wagner (MdB, Demografiepolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion) und Markus Ganserer (MdL, Mobilitätspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Bayerischen Landtag)

... in Nürnberg

... in Berlin

Mitglieder des VCD-Arbeitskreises "Mobil bleiben" halten das Plakat mit dem Obama-Zitat in die Kamera.

... bei Aktionen

VCD-Aktive bei der Fahrradaktion der Datev